• Slider Ruecken

Rücken & Gelenk

Rückenschmerzen???

...Eine Frage, die ca. jeder Dritte in Deutschland sofort mit „Ja“ beantwortet.

Bei 8 von 10 Rückenpatienten liegen die Ursachen der Beschwerden in einer zu schwachen oder in einer nicht gleichmäßig entwickelten Rückenmuskulatur. Was dem Körper fehlt, ist eine starke Muskulatur, die das Skelett stabilisiert, um Schmerzen, vor allem im Bereich der empfindlichen Wirbelsäule, einzudämmen. Für die Stärkung der Muskulatur ist daher ein professionell geleitetes und individuell angepasstes Trainingskonzept unabdingbar.

Er hat schon einiges zu tragen – Ihr Rücken. Zur Vorbeugung gegen alltagsbedingte Dysbalancen und zum Erhalt eines starken, beschwerdefreien Rückens ist ein gezieltes Training der Rückenmuskulatur immer sinnvoll, nicht nur und nicht erst dann, wenn Sie Beschwerden haben.

Wer kennt das nicht?
In unserem anspruchsvollen Alltag nehmen wir häufig eine nach vorne gebeugte Haltung ein: Wir arbeiten im Sitzen, wir fahren Auto im Sitzen, abends sitzen wir auf dem Sofa und auch im Schlaf rollen wir uns zusammen.

Der Mensch wird unbeweglich.
Mit zunehmendem Alter passt sich unsere Muskulatur immer mehr dieser Haltung an. Die Folge ist eine verkürzte Brust- und Bauchmuskulatur. Dies macht sich durch Schmerzen im Rücken und durch Verspannungen im sensiblen Hals-Nacken-Bereich bemerkbar.

Ihre Rücken- und Gelenkstrainingsmöglichkeiten im Injoy:

Flexx

FlexxFreisteller

Unter Anleitung unserer speziell ausgebildeten fle.xx Instruktoren erleben Sie, wie Sie durch fle.xx Ihrem Rücken neue Beweglichkeit schenken, Ihr Wohlbefinden steigern, Schmerzen entgegenwirken und Ihre Figur straffen. Zusätzlich erhalten Sie sich bis ins hohe Alter eine aufrechte Haltung. 

fle.xx ist das Ergebnis aus über 20 Jahren Erfahrung und Wissen der Rückgrat-Gruppe. Der Erfolg unserer Kunden bei der Bekämpfung Ihrer Rückenschmerzen, Haltungsverbesserung und auch Figurformung bestätigt dies täglich!

 
Mit fle.xx lernen Sie sich wieder aufzurichten und die natürliche Beweglichkeit, die wir bei kleinen Kindern als selbstverständlich ansehen, wieder herzustellen.

Ein Mensch ist so alt wie seine Wirbelsäule und wie diese ihm erlaubt sich uneingeschränkt zu bewegen. Also, nur wenn wir uns bewegen - und das in alle Richtungen - bleibt unser Rücken schmerzfrei und wir fühlen uns wohl.

Dieses Wissen kombiniert mit Lehren aus dem Yoga, neuester sportmedizinischer Trainingstherapie und unserer langjährigen Erfahrung ergibt das fle.xx-Konzept.

Die Vorteile:

  • fle.xx steigert Ihre Beweglichkeit und wirkt Schmerzen entgegen.
  • fle.xx richtet Sie wieder auf, macht Sie locker und schenkt Ihnen neues Wohlbefinden
  • fle.xx optimiert die Durchblutung und den Lymphfluss. Dies entgiftet das Bindegewebe und die Muskulatur. Sie gewinnen neue Energie!

Ihr Lohn:
Eine flexible, lange Muskulatur, mehr Wohlbefinden für Ihnen Rücken und einen schmerzfreien Alltag mit neu gewonnener Beweglichkeit. Fangen Sie an!

Galileotraining

Galileo

Wie wirkt das Galileo System?
Das Grundprinzip ist einfach: Man steht breitbeinig auf einer Platte, die sich mit einer Frequenz von 5-30 mal in der Sekunde alternierend, ähnlich einer Wippe, seitwärts auf und ab bewegt. Die Bewegungshöhe ist gering und beträgt maximal 1 cm. Dies ist nicht belastend. Wer unsicher ist, kann sich zusätzlich an einem breiten Haltebügel festhalten.

Was muss man tun?
Man muss gar nichts tun. Wenn man auf dem Gerät steht, bewegt sich eine Wippe. Allerdings gleichen Sie völlig automatisch die Bewegung aus. So kommt es zu einer rhythmischen Wechsel von Anspannung und Entspannung der Muskulatur. Je nach eingestellter Frequenz werden in der Muskulatur sog. Dehnreflexe in langsamer oder rascher Folge ausgelöst. Solche Dehnreflexe lost der Arzt beispielsweise mit dem Reflexhammer aus. Sie werden aus dem Rückenmark heraus gesteuert und unterliegen nicht unserer willentlichen Steuerung. Es handelt sich dadurch bei diesem Training um eine grundsätzlich andere Form der Belastung als bei klassischen Trainingsmaßnahmen.

Was bewirkt das?
Angenommen man trainiert eine Minute bei 25 Herz (also 25 Schwingungen in der Sekunde), dann ziehen sich die Muskeln 1500 Mal in der Minute zusammen und entspannen sich erneut. Bei einem 5-Minuten Training kommt man auf 7500 Zyklen! Solche Zahlen sind in einem normalen Sport nur bei einem etwa einstündigen Training (oder länger) erreichbar.

Besondere Eignung
Das Galileo-Training eignet sich für Menschen, die lange z.B. auf Grund von Schmerzen, nicht mehr körperlich trainieren konnten. Im Gegensatz zum herkömmlichen Sport kann dieses Training kaum belastend durchgeführt und somit besonders auch von Menschen mit sehr geringer Leistungsfähigkeit oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen durchgeführt werden. Gleichzeitig können aber auch sportbegeisterte Menschen das Training als Vorbereitung für z.B. die Golf- oder Tennissaison oder auch als Ergänzung ihres Fitness- und Figurtrainings durchführen sowie als begleitende oder regenerative Maßnahme nutzen.

ERLEBEN SIE DIE GALILEO-EFFEKTE

  • Abtransport von Stoffwechselprodukten
  • Erhöhung des Grundumsatzes
  • Neuaufbau von Bindegewebe
  • Verbesserter Durchlass der Zellmembran
  • Erhöhung der Durchblutung
  • Lockerung der Muskulatur
  • Kräftigung
  • Stretching
  • Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur
  • Reduzierung des Tremors / Bewegungsstörungen
  • Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten
  • Erhöhung der Knochendichte
  • Erhöhung der Schnell-, Maximal- und Reaktionskraft
  • Erhöhung der Kraftausdauer
  • Durchblutung und Ernährung des Knorpels
  • Abtransport von schmerzauslösenden Stoffen

Das INJOY-Vibrationstraining sorgt somit in kürzester Zeit für mehr Kraft, mehr Muskel- und Knochengesundheit und verbessert zudem das gesamte Körpergefühl.

Faszientraining

Fazien Ruecken

Noch bis vor kurzem galten Faszien, ein ausgedehntes Bindegewebenetzwerk in unserem Körper, als unscheinbare Verpackungsorgane. Doch die wissenschaftlichen Entdeckungen der letzten Jahre führten die Faszien in den Fokus des Gesundheitssports und der sportlichen Bewegung: Ganz gleich, ob es sich um einem Tennisaufschlag, einen Golfschwung oder einen gesunden Rücken handelt, bei allen Bewegungen spielt ein gut funktionierendes Fasziennetz eine wichtige Rolle. Die gute Nachricht ist: Faszien sind trainierbar! Die neuen Ergebnisse internationaler Faszienforschung führen zu konkreten Anwendungsmöglichkeiten im Breiten- und Leistungssport, sowie im rehabilitativen und präventiven Bereich. Dieses einfache wie effektive Training ist für jeden im Injoy möglich. Ob für einen schmerzfreien Rücken oder eine sportliche Höchstleistung: Wer die Techniken des Faszientrainings beherrscht, hält seinen Körper fit und beugt Verletzungen vor.

Angebote

Kontakt

  •     Telefon:   07941 - 33478
  •     Fax:        07941 - 63654
  •     E-Mail:   

Injoy Öhringen   Im Ö-Center
Austraße 5
74613 Öhringen

Social

 

Kooperationspartner

Kooperationspartner

Rückrufservice
Kontakt
Rückrufservice
Kontakt